Chemie

Umweltfreundliche Photopolymerisationsschichten mit verbesserter Einsatzcharakteristik

Die entwickelten hochreaktiven, niedrigviskosen UV-Lacke für metallische Untergründe erfüllen die Korrosionsschutzanforderungen der Autoindustrie und besitzen gute Recyclingeigenschaften. Durch die Optimierung ihrer mechanischen Eigenschaften besitzen sie trotz hoher Härte und Kratzfestigkeit eine ausreichende Elastizität und Verformbarkeit auf metallischen Untergründen.

 

Zusammenfassung

Die UV-Härtung (Photopolymerisation) von Beschichtungsstoffen weist sowohl vom ökonomischen als auch vom ökologischen Standpunkt her bedeutende Vorzüge auf. Andererseits existieren auch signifikante technische Einschränkungen.

 

Um die Anwendungsmöglichkeiten zu erweitern, hatten die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des betrachteten Verbundvorhabens folgende Zielstellungen:

  • UV-härtbare Lacke und entsprechende Bindemittel mit guter Metallhaftung,
  • Niedrigviskose, heißspritzfähige UV-Lacke und entsprechende Bindemittel,
  • Grundsätzliche Untersuchungen zu den Eigenschaften und Leistungsgrenzen von Lackbestandteilen sowie von Mess- und Prüfmethoden,
  • UV-Lacke und entsprechende Bindemittel mit hoher Korrosionsschutzwirkung und Chemikalienbeständigkeit,
  • UV-Lacke und entsprechende Bindemittel mit hoher Witterungsbeständigkeit und geringer Vergilbungsneigung,
  • UV-härtende Beschichtungsstoffe mit hoher Elastizität und Verformbarkeit,
  • Einstellbarkeit des Glanzgrades, Erzielen von Matteffekten,
  • Hochreaktive UV-Lacke und entsprechende Bindemittel mit dem Ziel einer möglichen „Inline-Lackierung“ in getakteten Fertigungsprozessen,
  • Entwicklung und Anpassung von entsprechender Applikations- und Aushärtetechnik einschließlich Prozesskontrolle und Qualitätssicherung,
  • Vergleichstests, Maßstabsvergrößerung, Prüfung auf Stabilität und Reproduzierbarkeit, Untersuchung der Recyclingfähigkeit.

 

Die vorgenannten Zielstellungen sind im Wesentlichen erreicht worden.

Projektbeteiligte

Durchführende Institution

SCHIEMANN Industrielacke GmbH

Evonik Industries AG

Robert Bosch GmbH (Forschung und Vorausentwicklung – Oberflächen- und Wärmetechnik, Stoff- und Prozesstechnik)

ILF Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft Lacke und Farben mbH

Kooperationspartner

Universität Karlsruhe (Lichttechnisches Institut (LTI))

Institut für Oberflächenmodifizierung Leipzig (IOM)

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Umweltfreundliche Photopolymerisationsschichten mit verbesserter Einsatzcharakteristik

Projektnummer: 01RC0001/3 (Teil 1), 01RC0002/9 (Teil 2), 01RC0003/3 (Teil 3), 01RC0004/0 (Teil 4)

Projektzeitraum: 2000 - 2003

Projektort: Deutschland (Baden-Württemberg)

Projektansprechpartner:

Herr Dr. Pietschmann

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

++ 49/391/6090-240

++ 49/391/6090-217

 

Herr Dipl.-Ing. Korge

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

++ 49/511/84243-33

++ 49/511/84243-48

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)