Elektro & Elektronik

SAFE – Senso-Aktor-gestütztes Frühwarnsystem zur Gefahrenabwehr bei Extremwetter: Erfassung der Messgröße Wind

Zentraler Bestandteil des Verbundvorhabens war die Entwicklung eines Umweltsensors, welcher die Parameter Wind, Temperatur, Helligkeit, Feuchte, Luftdruck erfasst. Schwerpunkt des Teilprojekts lag auf der Entwicklung eines geeigneten Sensors für die Messgröße Wind, der eine Alternative zu üblich angewendeten Windsensoren mit beweglichen Teilen darstellt. 

 

Zusammenfassung

Der Umweltsensor wurde zum Zweck der Früherkennung von Extremwetterereignissen entwickelt. Hierbei wurde besonderer Wert auf die genaue Erfassung von Ereignissen mit Starkniederschlägen und Stürmen gelegt. Die Erfassung der Messgröße Wind im Teilprojekt erfolgt mithilfe der Staudruckmethode. Diese ist für Extremwetterereignisse durch den großen Messbereich (bis 500 km/h) und seine statische Messmethode sehr gut geeignet. 

Basierend auf Voruntersuchungen wurden zwei Messgeräte entwickelt: ein Präzisionsbarometer zur genauen, zeitnahen und beständigen Messung des Luftdrucks und ein Staudruckanemometer zur Erfassung der Windgeschwindigkeit und –richtung.

Der Umweltsensor wurde erfolgreich am 26.05.2009 bei einem Extremwetterereignis in der Pilotregion Mering getestet. Der Test erlaubte ein positives Fazit und es konnte das Erreichen des Gesamtziels des nachhaltig verbesserten Schutzes von lokalen Extremwetterereignissen erfolgreich demonstriert werden. Mithilfe des Umweltsensors kann eine orts- und zeitgenaue Vorhersage der Unwettergefahr unterstütz werden.

Mit dem Präzisionsbarometer wurde ein Messgerät entwickelt, welches sich in den Bereichen Genauigkeit, Temperatureinsatzbereich und Langzeitstabilität deutlich von vergleichbaren Geräten abhebt. Die Vermarktung dieses Gerätes läuft seit Anfang 2010.

Das Staudruckanemometer befindet sich in der Prototypenphase. Seine Funktionalität wurde jedoch bereits durch Tests bestätigt. Durch den robusten Aufbau und den äußerst großen Messbereich von bis zu 570 km/h wird es auf dem Markt eine hervorragende Stellung einnehmen.

Das beschriebene Projekt ist ein Teilvorhaben des Verbundprojekts SAFE – 

Senso-Aktor-gestütztes Frühwarnsystem zur Gefahrenabwehr bei Extremwetter.

Projektbeteiligte

Durchführende Institution

Adolf Thies GmbH & Co. KG

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Verbundprojekt SAFE – Senso-Aktor-gestütztes Frühwarnsystem zur Gefahrenabwehr bei Extremwetter

Projektnummer: 01LS05061

Projektzeitraum: 2006 - 2009

Projektort: Deutschland (Niedersachsen)

Projektansprechpartner:

Herr Beinhorn

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)