Klimaschutz

Kühlkreislauf mit passiver Kälteerzeugung durch Strahlungskühlung

Für das Experimentiergebäude des ZAE Bayern testeten und optimierten die Projektbeteiligten eine passive Kühlanlage. Als Kühlwasserspeicher dient eine Regenwasserzisterne. Das Zisternenwasser wird nachts über das Dach geleitet und über Wärmeabstrahlung, Verdunstung und Konvektion passiv abgekühlt.

 

Publikation ansehen

Quelle: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)