Bodensanierung

Erprobung eines Verfahrens zur Behandlung schwer sanierbarer Altlasten und Altablagerungen auf Basis eines Dampf-Desorptionsverfahrens

Die CLINSOIL®-Dampfdesorption reinigt kontaminierte Böden, indem Schadstoffe in einer hermetisch abgeschlossenen Anlage thermisch desorbiert, kondensiert und abgetrennt werden. Dabei entstehen wiederverwertbare Produkte wie Bodenfraktionen für die Bauindustrie, Zuschlagstoffe für die Zementindustrie und Basisabdichtungen für Deponien. 

 

Zusammenfassung

01.06In einer CLINSOIL®- Pilotanlage wurden erstmalig schwer sanierbare Böden gereinigt, indem Schadstoffe in einer hermetisch abgeschlossenen Anlage unter Wasserdampf thermisch desorbiert, anschließend kondensiert und abgetrennt wurden. Der hermetische Abschluss des Prozesses verhindert, dass neue Schadstoffe gebildet oder vorhandene in flüchtige Bestandteile umgesetzt werden.

Mit der Dampfdesorption können nahezu alle Boden- und Schadstoffkombinationen behandelt werden, die auch für thermische Verfahren geeignet sind. Im konkreten Fall waren die behandelten Böden mit hochsiedenden Kohlenwasserstoffen (MKW), polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), polychlorierten Biphenylen (PCB) oder Quecksilber kontaminiert.

Nach der Behandlung mit diesem Verfahren liegen wiederverwertbare Produkte vor, zum Beispiel Bodenfraktionen für die Bauindustrie, Zuschlagstoffe für die Zementindustrie und Basisabdichtungen für Deponien.

Im Rahmen des Projekts konnten sämtliche verfahrenstechnische und konstruktive Erkenntnisse gewonnen werden, die für Konzeption, Bau und Betrieb einer großtechnischen Anlage nötig sind.

Zu beachten ist, dass bei einer Großanlage das Abgas nachbehandelt werden muss, um insbesondere die Schadstoffe Schwefelwasserstoff, Cyanid und evtl. Ammoniak zu entfernen.

 

Fazit:

Aufgrund des momentanen Preisverfalls im Bereich der Altlastensanierung ist das CLINSOIL®-Verfahren, trotz der erzielten guten Reinigungsergebnisse, nicht wirtschaftlich einsetzbar.

Projektbeteiligte

Durchführende Institution

Linde AG Geschäftsbereich Linde Engineering

Kooperationspartner

DYWIDAG Bau GmbH

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Erprobung eines Verfahrens zur Behandlung schwer sanierbarer Altlasten und Altablagerungen auf Basis eines Dampf-Desorptionsverfahrens (CLINSOIL®)

Projektnummer: 1490905I/0

Projektzeitraum: 1994 - 1997

Projektort: Deutschland (Nordrhein-Westfalen)

Projektansprechpartner:

Herr Dr.-Ing. Mollekopf

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)