Bauen & Gebäude, allgemein

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist mit über 460.000 Mitgliedern und Unterstützern der größte Umweltverband Deutschlands. Der BUND versteht sich als die treibende gesellschaftliche Kraft für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

Bundesvereinigung Bauwirtschaft

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft vertritt die gemeinsamen gewerkeübergreifenden Interessen der Betriebe des deutschen Bau und Ausbauhandwerkes gegenüber Politik, Sozialpartnern und Öffentlichkeit. Sie bekennt sich zum umweltverträglichen Bauen und unterstützt praxisgerechte Umweltschutzgesetze und -vorschriften. In der Bautechnik wirkt sie bei der Erstellung gewerkeübergreifender Normen mit und setzt sich für die Berücksichtigung praktischer Belange in den technischen Regelwerken ein.

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) wurde 2007 ins Leben gerufen, um nachhaltiges Bauen durch die Etablierung und Weiterentwicklung des DGNB Zertifizierungssystems gezielt zu fördern. Sie besteht aus führenden Experten und Organisationen der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau (IRB)

Das Fraunhofer IRB ist in Deutschland die zentrale Einrichtung für den nationalen und internationalen Transfer von Baufachwissen. Es erschließt technisches, planungs- und wirtschaftsbezogenes Fachwissen aus Forschung und Praxis der Fachgebiete Bauingenieurwesen, Architektur, Bauplanung, Baurecht und -wirtschaft, Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung, Denkmalpflege. Das Fraunhofer IRB entwickelt und vertreibt Informationsdienstleistungen und -produkte, die auf die Besonderheiten der Zielgruppen aus den Bereichen des Planens und Bauens ausgerichtet sind. Schwerpunkte sind eigene Datenbanken, Baufachbücher und individuelle Dienste.

Gütegemeinschaft energieeffiziente Gebäude e.V.

Die Gütegemeinschaft energieeffiziente Gebäude e.V. mit Sitz in Detmold ist eine bundesweit tätige Prüforganisation für die energetische Qualität von Neubauten. Sie vergibt das RAL-Gütezeichen Nr.965 für die Planung oder Bauausführung von Häusern in Niedrigenergie-Bauweise. Auf ihrer Website präsentiert sie ihre Arbeitsweise, sowie die Anforderungen und Prüfverfahren zum Erwerb des RAL-Gütezeichens.

Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.

Als Fachverband für Technik vertritt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie die Interessen der Bauindustrieverbände und Bauindustrieunternehmen in ihrem jeweiligen technischen Umfeld.

Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU)

Das Institut Bauen und Umwelt ist eine Initiative von Bauprodukteherstellern, die sich entschieden haben der Forderung nach mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen gemeinsam zu begegnen.

Institut für Bauforschung e.V.

Das Institut für Bauforschung e.V. beschäftigt sich u.a. mit ökologischer Bebauung und Erschließung, energiesparendes und gesundheitsverträgliches Bauen, gesunden Baustoffen und dem Recycling von Baustoffen und Bauteilen.

Institut Wohnen und Umwelt GmbH (IWU)

Das Institut Wohnen und Umwelt GmbH (IWU) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung der Gesellschafter Land Hessen und Stadt Darmstadt. Das IWU ist sowohl im Bereich der Grundlagenforschung als auch in der anwendungsorientierten Forschung engagiert und legt großen Wert auf interdisziplinäre Arbeit. Drei Forschungsfelder umreißen den Tätigkeitsbereich: Wohnen, Energie und Integrierte nachhaltige Entwicklung.

Netzwerk Energieberater

Das Netzwerk Energieberater ist ein Forum unabhängiger Energieberater.

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG)

Die Fachgesellschaft Bauen und Gebäudetechnik ist Teil des Vereins Deutscher Ingenieure e.V. und gliedert sich in die Fachbereiche Architektur, Bautechnik, Technische Gebäudeausrüstung und Facility-Management. Die ressourcenschonende Errichtung von Straßen, Brücken, Infrastruktur und Gebäuden und ein kostengünstigen Betrieb innerhalb des gesamten Lebenszyklus ist eines der Zukunftsthemen der VDI-GBG.

Verband Beratender Ingenieure (VBI)

Der Verband Beratender Ingenieure (VBI) ist die führende Berufsorganisation unabhängig beratender und planender Ingenieure und Ingenieurunternehmen in Deutschland. Viele Gruppen und Mitgliedsunternehmen im VBI beschäftigen sich mit den Themenkomplexen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Der VBI engagiert sich zudem u.a. in der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). In der VBI-Planerdatenbank findet man Ingenieurbüros und Unternehmen, die in der Energieberatung tätig sind.

Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V. (ZDB)

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes vertritt als Wirtschaftsverband die Belange der mittelständischen Bauunternehmen. Der ZDB vertritt die Interessen seiner Mitglieder nicht nur in wirtschaftspolitischer oder sozialpolitischer Hinsicht, sondern auch in technischer Hinsicht. Dabei vertritt der ZDB die Interessen seiner Mitglieder in nationalen und internationalen Normungsgremien Im ZDB sind bundesweit 34 Mitgliederverbände organisiert. Bundesfachgruppen in den Bereichen Hochbau, Ausbau und Verkehrswegebau und mehrere Ausschüsse, u.a. für Umwelt und Technik, ergänzen das Dienstleistungs- und Beratungsangebot des ZDB.

Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH)

Im Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH) sind die 53 Handwerkskammern, 36 Zentralfachverbände des Handwerks sowie bedeutende wirtschaftliche und wissenschaftliche Einrichtungen des Handwerks in Deutschland zusammengeschlossen. Er vertritt die Gesamtinteressen des Handwerks gegenüber Bundestag, Bundesregierung und anderen zentralen Behörden, der Europäischen Union (EU) und internationalen Organisationen. Der ZDH ist Mitglied der Allianz für Gebäudeenergieeffizienz und in drei wichtigen Arbeitsgruppen der Nationalen Plattform Elektromobilität vertreten.

KATALYSE Institut für angewandte Umweltforschung

KATALYSE, das Kölner Institut für angewandte Umweltforschung, ist eines der ersten unabhängigen Umweltinstitute Deutschlands. Seit 1978 engagieren sich Wissenschaftler aus verschiedenen Fachrichtungen für den Schutz von Umwelt und Gesundheit sowie für eine nachhaltige Entwicklung in Nord und Süd. Im Mittelpunkt des Arbeitsfeldes Bauen und Wohnen stehen die Entwicklung und der Einsatz energie- und ressourcenschonender, umwelt- und gesundheitsverträglicher Baumaterialien und Bauweisen.

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Das ISE entwickelt Systeme, Komponenten, Materialien und Verfahren auf den Gebieten Solarthermie, Solarzellen, Solararchitektur, elektrische Energieversorgung, chemische Energiewandlung, Speicherung und rationelle Energienutzung. Die Arbeit des Institutes reicht von der Erforschung der naturwissenschaftlichen Grundlagen der Solarenergienutzung über die Entwicklung von Produktionstechniken und Prototypen bis hin zur Ausführung von Demonstrationsanlagen. Ein zentrales Geschäftsfeld am Fraunhofer ISE sind energieeffiziente Gebäude und ihre technische Ausrüstung.