Holzbau

Innovativer Holzsystembau durch optimierte Fertigungs- und integrierte Planungsmethoden

Durch die gute Koordination des Forschungsverbundes sowie die Einbindung führender Firmen aus der Holzbau- und Zuliefererbranche bestehen gute Chancen, dass sich die erarbeiteten Entwicklungen, Lösungen und Werkzeuge durchsetzen werden. Damit wurde ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit bundesdeutscher Holzhaushersteller geleistet. 

 

Zusammenfassung

Im Rahmen eines Forschungsverbundes wurde daran gearbeitet, neue Technologien im Holzsystembau zu entwickeln und diese ökologische Bauweise zeitlich und kostenmäßig so zu rationalisieren, dass mittelfristig der Marktanteil steigt und sich auch Bauherren mit weniger hohem Einkommen (Schwellenhaushalte) ein modernes Haus in Holzbauweise leisten können, das alle Anforderungen an schnelle, fehlerfreie Erstellung, Wohnkomfort und Energieeffizienz erfüllt.

Aufgabe dieses Teilprojekts war es zu gewährleisten, dass sich die Arbeiten der einzelnen Teilvorhaben ergänzen, Synergieeffekte genutzt werden und Doppelforschung vermieden wird. Der zeitnahe und breit angelegte Ergebnistransfer war ein wesentlicher Bestandteil des Vorhabens.

 

Ergebnisse:

Die in den Teilprojekten entwickelten Schnellverbinder und Subsysteme sind in die Gestaltung des standardisierten Produktdatenmodells eingeflossen. Die Folgen sind:

  • Vorkonfektionierte, aber individuell gestaltbare Lösungen. Die Gewerke können optimal in den Produktionsprozess integriert werden. Ein koordinierungsaufwändiger und fehlerträchtiger Einsatz von Fremdgewerken in der Rohbauphase wird unnötig.
  • Minimierte Planungsredundanzen da Informationsbrüche vermieden werden können.

Die Nutzung der geschaffenen Lösungen bewirkt bei der Erstellung von Holzhäusern eine nachhaltige Effektivitätssteigerung bei gleichzeitiger Leistungsverbesserung. Dies ermöglicht eine Marktausweitung, weil die Kundenerwartungen hinsichtlich Qualität und Individualität nun ohne nennenswerten Mehraufwand erfüllt werden können.

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Innovativer Holzsystembau durch optimierte Fertigungs- und integrierte Planungsmethoden: Integration des Holzbaus (TV 4)

Projektnummer: 0330425

Projektzeitraum: 01.09.2002 - 31.08.2005

Projektort: Deutschland (Bayern)

Projektansprechpartner:

Herr Fischer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

089/516 170 19

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)