Galvanotechnik

Gestellautomat zur Veredelung von Metalloberflächen

Die Umstellung der gesamten Spültechnik sowie der Prozesseinheiten Nickel und Chrom des Galvanikautomaten auf eine stoffverlustminimierte Prozesstechnik war das Ergebnis einer Systemoptimierung zwischen internem und externem Recycling. Beim Teilsystem Chrom wurde sogar ein geschlossener interner Stoffkreislauf ohne peripheren Konzentrator und Regenerator realisiert. 

 

Zusammenfassung

Stoffverlustminimierung beinhaltet die Optimierung zwischen interner Stoffkreislaufführung (Vermeidungsmaßnahmen) und umweltverträglicher Entsorgung auf möglichst hohem Verwertungsniveau des nicht vermeidbaren Stoffüberhangs (externer Stoffkreislauf).

Ziel dieses Projekts war die Vorbereitung von Prozessumstellungen und deren schrittweise Realisierung, inklusive Erprobung und Optimierung der umgestellten Oberflächenveredlungstechnologien an einem frei steuerbaren Galvanisierautomaten mit etwa 20 verschiedenen Prozessstufen.

Im Rahmen einer Ist-Analyse haben sich bei den Teilsystemen Spültechnik, Nickel und Chrom die größten Einsparpotenziale herausgestellt. Die Systemoptimierung konzentrierte sich deshalb auf diese umstellungsrelevanten Teilsysteme.

Ergebnisse:

  • Durch Optimierung der Spültechnik in Verbindung mit der Ionenaustauscherkreislaufanlage gelang es, die Stoffströme in den Teilsystemen Nickel und Chrom so zu lenken, dass sich der Rückführgrad erhöhte und eine signifikante Verringerung des spezifischen Verbrauchs an Prozess- und Abwasserbehandlungschemikalien erreicht werden konnte. Damit verringerte sich auch das spezifische Abfallaufkommen bei gleichzeitiger Erhöhung des Abfallverwertungsgrades.
  • Die umgestellten Teilsysteme und damit das Gesamtsystem haben sich unter Berücksichtigung der Prämissen Umweltverträglichkeit, Kostensenkung, Prozesssicherheit und Qualitätssicherung in der Phase Dauererprobung bewährt. Die positiven Auswirkungen der Umstellungen auf das Gesamtsystem Galvanikautomat wurden mit Hilfe einer unspezifischen Stoffstrombilanz ausgewiesen.

Projektbeteiligte

Durchführende Institution

GEFO Oberflächenveredlung GmbH & Co. KG

Kooperationspartner

Aucos Elektronische Geräte GmbH

FALK GmbH Prozesswasser-Technik

AW-Electronic GmbH

INM GmbH

WITUS GmbH

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Umstellung bestehender galvanotechnischer Anlagen auf eine stoffverlustminimierte Prozesstechnik bei gleichzeitiger Kostensenkung: Gestellautomat zur Veredelung von Metalloberflächen

Projektnummer: 01RK9726/6

Projektzeitraum: 1998 - 2002

Projektort: Deutschland (Nordrhein-Westfalen)

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)