Abfallvermeidung & Recycling

Ökologische und ökonomische Bewertung des Stoffstrommanagements von Schwefelsäure für die Elektronikindustrie.

Das am Fachgebiet Abfallvermeidung der TU Berlin entwickelte Instrument Ökologische und Ökonomische Betriebsoptimierung nutzt Elemente der Systemtheorie, des Life Cycle Assessments und der Betriebswirtschaftslehre. Für fünf Unternehmen der Elektronikbranche wurden ökologische und ökonomische Effekte eines Stoffstrommanagements hochreiner Schwefelsäure beurteilt. Die Ergebnisse sind verallgemeinerbar und auf andere Prozessketten der Branche übertragbar. 

 

Zusammenfassung

Ziel des Verbundvorhabens „Stoffstrommanagement in der chemischen Industrie“ war die Reduzierung der produktionsinduzierten Kosten und Umweltbelastungen durch Substitution der Beseitigung durch eine Wieder- bzw. Weiterverwendung von Chemikalien.

Untersuchungsgegenstand dieses Teilvorhabens war die Analyse sowie die ökologische und ökonomische Bewertung des Stoffstrommanagements von Schwefelsäure für die Elektronikindustrie.

 

Ergebnisse:

  • Für die Beantwortung der Fragestellung wurde im Rahmen des Projektes eine geschlossene Methodik des Fachbereichs Abfallvermeidung der Technischen Universität Berlin, die die Elemente der Systemtheorie, der Ökobilanzierung und der Betriebswirtschaftslehre nutzt und zusammenführt, weiterentwickelt und angewendet.
  • Als Ergebnis der ökologischen Untersuchungen sind die Stoffstrommanagementsysteme für fünf Unternehmen der Elektronikindustrie untersucht und beurteilt worden.
  • Die ökologischen Ergebnisse sind verallgemeinert und können somit auf andere Prozessketten des Stoffstrommanagements für hochreine Schwefelsäure übertragen werden.

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Stoffstrommanagement in der chemischen Industrie: Untersuchung, Analyse und Bewertung der Erfahrungen

Projektnummer: 01RK9806/2

Projektzeitraum: 1998 - 2000

Projektort: Deutschland (Berlin)

Projektansprechpartner:

Prof. Günter Fleischer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)