Kreislaufwirtschaft allgemein

Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. (BDE)

Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (BDE) vereinigt seit 1961 als Branchenverband der Kreislaufwirtschaft Unternehmen der gesamten Abfall- und Ressourcenindustrie. Das Portfolio der rund 750 Mitgliedsunternehmen reicht dabei von Sammlung, Beförderung, Lagerung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen über Abwasserentsorgung bis hin zu Beseitigung von Umweltverschmutzungen.

Circular Economy Initiative Deutschland (CEID)

Unterschiedliche Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigen sich in der Circular Economy Initiative Deutschland damit, Wege für die Transformation zu einem System des zirkulären Wirtschaftens in Deutschland aufzuzeigen. Die Kuratierung von Wissen, der Austausch und die gemeinsame Arbeit, um verschiedene strategischen Idee, Plattformen und Initiativen auf eine Gesamtstrategie auszurichten, stehen im Mittelpunkt dieses Multi-Stakeholder-Engagements zur Entwicklung einer gemeinsamen Vision für die Verwirklichung der Circular Economy in Deutschland. Mit dem Konzept der Circular Economy wird das Ziel verfolgt, lineare Produktions- und Konsummuster durch die Optimierung von Material- und Energiekreisläufen grundlegend zu verändern, so dass menschliches Wohlergehen und wirtschaftliche Aktivitäten letztlich von Umweltschäden entkoppelt werden. Dazu lenkt die Initiative den Blick auf den Veränderungsprozess, der entlang der gesamten Wertschöpfungskette notwendig ist, um die Kreislaufwirtschaft zu realisieren, sie identifiziert begünstigende Faktoren, untersucht konkrete Anwendungen und unterstützt deren Umsetzung, zum Beispiel in Form von Verbundprojekten. Durch die Bildung von drei Arbeitsgruppen wurde ein besonderer Fokus auf zirkuläre Geschäftsmodelle und regulatorische Rahmenbedingungen sowie auf die Schaffung neuer Wertschöpfungsnetzwerke für Traktionsbatterien und im Verpackungsbereich gelegt. Die Erkenntnisse, die die Initiative auch durch ihre Arbeitsgruppenaktivitäten gewinnt, sollen als Grundlage für die Ableitung von Politikempfehlungen und die Erstellung einer Circular Economy Roadmap für Deutschland dienen. Die Circular Economy Initiative Deutschland wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der beteiligten Unternehmen finanziert.

Hochschule Bremen - Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft (IEKrW)

Die Hochschule Bremen besitzt ein internationales Studienprofil und gehört zu den forschungsstärksten Hochschulen in Deutschland. Das Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft entwickelt ökologisch und ökonomisch sinnvolle Konzepte für die Kreislaufwirtschaft von Entsorgungsunternehmen, produzierendem Gewerbe sowie Dienstleistungsunternehmen. Das Institut besetzt mit seinen Gesellschaftern aus Wirtschaft und der Hochschule Bremen die Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft.

INTECUS GmbH

Die INTECUS GmbH berät als unabhängiges und international aktives Ingenieurunternehmen Entscheidungsträger in Kommunen, Ministerien und Industrieunternehmen umfassend bei Planungsaufgaben sowie ingenieurtechnischen und ökonomischen Fragestellungen hauptsächlich im Bereich des technischen Umweltschutzes und der Abfallwirtschaft.

Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e. V.

Das WFZruhr ist eine freiwillige Initiative im Ruhrgebiet, die rund 120 öffentliche und private Unternehmen der Kreislaufwirtschaft als Kompetenz-Netzwerk zusammenführt. Die Mitgliedsunternehmen sind Technologie- und Systemexperten und decken in ihren Arbeitsbereichen das gesamte Leistungsspektrum der Kreislaufwirtschaft vom Erfassen der Abfallstoffe bis hin zur industriellen Verarbeitung von wiedergewonnenen Wertstoffen ab.

Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt die Interessen der kommunalen Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft in Deutschland gegenüber der Politik und der Gesellschaft. Der VKU vereint rund 1.500 Unternehmen und Verbände aus der Energieversorgung, der Wasser- und Abwasserwirtschaft, der Abfallwirtschaft und der Stadtreinigung. Zu allen branchenrelevanten Themen bietet der VKU Infotage, Seminare und Konferenzen an.