Kreislaufwirtschaft allgemein

Entwicklungsprogramm in Ballungsgebieten in Ägypten

Ägyptens Städte wachsen rapide, weit über die Hälfte der Bevölkerung im Großraum Kairo lebt in informellen, unterversorgten und sehr dicht bebauten Stadtteilen. Viele Wohngebiete haben keinen direkten Zugang zu sauberem Trinkwasser, Abwasser- und Abfallentsorgung sind ungenügend. Das Vorhaben berät die Entscheidungsträger in Ministerien, Gouvernoraten und lokalen Verwaltungseinheiten im Umgang mit informellen Gebieten.

 

Publikation ansehen

 

Projektorte auf Karte ansehen

 

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH