Mechanisch-Biologische Behandlung

Möglichkeiten der Emissionsminderung bei der biologischen Vorbehandlung von Restabfällen

Untersuchungen an vier mechanisch-biologischen Behandlungsanlagen brachten Erkenntnisse darüber, welche typischen Emissionen von diesen Anlagentechniken zu erwarten sind und welche Möglichkeiten der Emissionsreduzierung bestehen. Dies war eine Voraussetzung, um sie als Entsorgungsanlagen umweltverträglich einsetzen zu können. 

 

Zusammenfassung

In mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen (MBA) werden mikrobielle Umsetzungsprozesse zur Stabilisierung der zu behandelnden Abfälle genutzt. Hierbei steht die Oxidation abbaubarer organischer Anteile des Abfalls zu Kohlendioxid im Mittelpunkt. 

Es wurden vier MBA-Verfahrenstechniken betrachtet, um aufzuzeigen, welche Emissionen von MBA zu erwarten sind und welche Möglichkeiten der Emissionsreduzierung bestehen. Die Untersuchungen beinhalteten Aerob- und Anaerobverfahren. Für die Emissionsbilanzierungen wurden flüchtige organische Luftschadstoffe (VOC) und klimarelevante Gase besonders beachtet.

 

Ergebnisse:

  • Die gesetzlich geforderten Reingaskonzentrationen am Ausgang der Abluftbehandlungsanlage werden eingehalten.
  • Aufgrund der erzielten Wirkungsgrade der Biofilter für Non Methan Volatile Organic Compounds erscheint für NMVOC unter großtechnischen Betriebsbedingungen eine 50%ige Schadstoffabscheidung realisierbar.
  • Die Leitkomponenten der Microbial VOC sind Ethanol, Acetaldehyd, 2-Butanon, Acetone und Terpene mit Emissionsfrachten von jeweils bis zu 100 g Substanz/Mg Abfall. MVOC lassen sich im Biofilter gut abbauen, wohingegen Xenobiotika durch ihre Persistenz den Biofilter passieren und zu den dominierenden Verbindungen im Reingas werden können.
  • Die Vergärung von Restabfällen führte zu Vorteilen auf der Emissionsseite, da ein Teil der flüchtigen Schadstoffe mit dem Biogas schadlos verbrannt wird. MBA produzieren und emittieren die Treibhausgase Kohlendioxid, Methan und Distickstoffoxid.

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Mechanisch-biologische Vorbehandlung von zu deponierenden Abfällen: Bilanzierung von Umweltchemikalien bei der biologischen Vorbehandlung von Restabfällen: Emissionen, Schadstoffbilanzen und Abluftbehandlung

Projektnummer: 1490959A/3

Projektzeitraum: 1997 - 1999

Projektort: Deutschland (Niedersachsen)

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)