Luftreinhaltung

Duales Staub- und Späneentsorgungskonzept für Holzbearbeitungsmaschinen

Zunächst wurde die Abdichtung der Maschine verbessert. Die innerhalb der Maschinenverkleidungen sedimentierten Partikel werden durch Spülluft in einen Sedimentationsbehälter geblasen, von dem sie zur zentralen Absaugstelle befördert werden. Damit werden alle Funktionsflächen von Partikeln weitestgehend ferngehalten. Durch die Maßnahmen wurden die Staub- und Späneemissionen auf den gesetzlich vorgeschriebenen Wert von 2 mg/m³ Luft gesenkt. Durch eine entsprechende Auslegung der Maschine sowie der Absaug- und Spülluftelemente erscheint eine Reduktion des Energieaufwandes um bis zu 70 % erreichbar.

 

Publikation ansehen

Quelle: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)