Industrieabwasserbehandlung

Neubau einer Abwasserbehandlungsanlage der Leiterplattenindustrie

Ziele des Anlagenneubaus waren die optimale Reinigung aller in der Leiterplattenfertigung anfallenden Abwässer sowie die vollständige stofflich / energetische Verwertung aller anfallenden festen Abfälle. Dazu wurde der Abwasserstrom in einzelne Teilströme unterteilt und je nach Metallfracht aufbereitet. Man erhielt einen stark kupferhaltigen Schlamm, der in einer Metallhütte verarbeitet werden kann. Der Resist konnte mit einem neu entwickelten Verfahren ausgetragen werden. Neben den finanziellen Einsparungen wurde eine Verbesserung der Qualität des Abwassers erreicht, bei der die einzelnen Grenzwerte des Anhangs 40 der Abwasserverordnung deutlich unterboten wurden. 

 

Publikation ansehen

 

Quelle: Fachbibliothek Umwelt des Umweltbundesamtes