Industrieabwasserbehandlung

Behandlung von Abwasser und Abfällen aus der Palmölproduktion im Pilotmaßstab in Medan/Indonesien

Die anaerobe Festbetttechnologie bewies in zweijährigen praktischen Versuchen ihre Eignung für die Behandlung von hochbelasteten Abwässern aus der Palmölproduktion. Das entstehende Biogas kann als alternative Energiequelle und Prozessenergie genutzt werden. Das Verfahren verbessert die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Palmölproduktion.

 

Zusammenfassung

Die konventionelle Abwasserbehandlung in Teichanlagen und die propagierte Verregnung sind umweltschädlich und ökonomisch nicht sinnvoll.

 

Die Zielsetzung des Projekts bestand darin, umweltfreundliche Alternativen zu untersuchen und in einer Machbarkeitsstudie ein integriertes Abwasser-/Abfall-Konzept zu entwickeln und ökonomisch zu bewerten.

 

Über zwei Jahre wurde in anaeroben Festbettreaktoren hochbelastetes POME (Palm Oil Mill Effluent) behandelt.

 

Ergebnisse:

  • Die anaerobe Festbetttechnologie ist für den praktischen Einsatz geeignet. Die hohen Erwartungen, die an das Verfahren hinsichtlich Prozessstabilität und dynamischem Lastverhalten, CSB-Raumbelastung und Abbaugrad, kurzer hydraulischer Verweilzeit und geringem Aufwand für Prozesskontrolle gestellt wurden, konnten erfüllt werden.
  • Das Abwasser zeichnet sich durch eine leichte Abbaubarkeit aus. Trotz eines pH-Wertes von 4 im Rohabwasser, bedarf es keiner Neutralisation. Eine vorgeschaltete Separation der suspendierten Feststoffe erleichtert die Prozessführung.
  • Auf Basis der Versuchsergebnisse wurde eine Machbarkeitsstudie für ein integriertes Abwasser-/Abfall-Konzept erstellt. Wesentliche Resultate sind:
  • Aus ökonomischer und ökologischer Sicht ist eine anaerobe Vorbehandlung in Festbettreaktoren und Nutzung des Biogases in Kombination mit einer Kompostierung der Abfallstoffe und Nutzung des Abwassers zur Befeuchtung des Rottegutes dem konventionellen System weit überlegen.
  • Mit dem Konzept ist es möglich, nicht nur die Nachhaltigkeit, sondern auch die Wirtschaftlichkeit der Palmölproduktion zu verbessern.

Projektbeteiligte

Durchführende Institution

TÜV Rheinland Sicherheit und Umweltschutz GmbH

Kooperationspartner

Indonesian Oil Palm Research Institute (IOPRI)

Universität Karlsruhe

UTEC - Ingenieurbüro für Entwicklung und Anwendung umweltfreundlicher Technik GmbH

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Behandlung von Abwasser und Abfällen aus der Palmölproduktion im Pilotmaßstab in Medan/Indonesien

Projektnummer: 0339738/0

Projektzeitraum: 1999 - 2001

Projektort: Deutschland (Berlin), Indonesien

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)