Trinkwasser

Einfluß von Algen und algenbürtigen Substanzen auf die Wiederverkeimung und die Bildung von Desinfektionsnebenprodukten

Untersuchungen an algenbelasteten australischen Oberflächenwässern haben gezeigt, dass bei der Wasseraufbereitung zur Trinkwassergewinnung eine Desinfizierung mit Chlor, Chlordioxid oder Ozon und eine Membranfiltration erst nach erfolgter Algenabtrennung durchzuführen ist, um ein Wiederverkeimen des Trinkwassers gänzlich auszuschließen. 

 

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)