Trinkwasser

Hochvernetzte Biopolymere zur Schwermetallabscheidung

In stillgelegten Braunkohle-Tagebaugebieten können metallische Bestandteile (Eisensalze und Eisenhydroxid) in Oberflächengewässern vorkommen. Bei ansteigendem Grundwasser werden diese ausgespült und können durch den hohen Eisen- und Sulfatanteil zu Problemen bei der Trinkwassergewinnung führen. Im Projekt werden hochvernetzte Biopolymere auf der Basis von Glucan-Chitin-Komplexen entwickelt, die zur Eisenadsorption und Schwermetallabscheidung verwendet werden sollen.

 

Publikation ansehen

Publikation ansehen

 

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)