Wasserwirtschaftskonzepte

Dezentrale Wasserentsalzung mittels Umkehrosmose

Membrananlagen für die Trinkwasseraufbereitung zeigen ein großes Anwendungspotential. Bisher scheitert ein Langzeitbetrieb oft an einem hohen Energie- und Chemikalienbedarf. Die Projektpartner entwickeln ein neues Verfahren für eine dezentrale Trinkwasserversorgung ohne Chemikalieneinsatz. Eine elektrochemische Wasservorbehandlung konditioniert das Feedwasser für die Umkehrosmose (RO). Eine Photovoltaikanlage generiert die notwendige Energie. 

 

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)