Grundwassersanierung

Natürlicher Rückhalt und Abbau von Schadstoffen in der subaquatischen Spüldeponie Großkayna

Der Rundstedter See in Sachsen-Anhalt war früher ein Tagebaurestloch, in dem seit seiner Stilllegung Chemikalien lagern. Hauptschadstoff dieser sogenannte Spüldeponie ist Ammonium. Das Projekt umfasst die Untersuchung der Wirksamkeit von Sanierungsmaßnahmen im See, wie z.B. Tiefenwasserbelüftung, Uferbepflanzung und biologischer Abbau. 

 

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)