Umweltfreundliche Energie allgemein

Siemens AG

Die Siemens AG ist ein führender Technologiekonzern mit Fokus auf Industrie, Infrastruktur und Mobilität. Angefangen hat der Vorreiter auf dem Gebiet der Elektrotechnik ganz klein, als Start-up im Jahr 1847. Im Jahr 1966 wird mit Gründung der Siemens AG dann der erste Schritt zur Neuordnung des Unternehmens nach den Weltkriegsereignissen vollzogen. Bald darauf werden die zentralen Arbeitsgebiete in sechs weitgehend selbstständige Unternehmensbereiche gegliedert: während die Bereiche Energie-, Installations- und Nachrichtentechnik neu entstehen, gehen die Bereiche Bauelemente und Datentechnik nahezu unverändert aus der bisherigen Struktur hervor. Die Siemens-Reiniger-Werke firmieren fortan als Bereich Medizinische Technik. Fast 175 Jahre nach dem Gründungsdatum ist aus dem Zehn-Mann-Betrieb in der Berliner Schöneberger Straße ein Global Player geworden, der die Innovations- und Technikgeschichte der Zeit entscheidend mitgeprägt hat. Mit rund 90.000 Mitarbeitenden sowie mehreren tausend Auszubildenden ist Siemens heute einer der größten privaten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in Deutschland. Die Unternehmensschwerpunkte liegen inzwischen bei Antriebstechnik, Energie, Gebäudetechnik, Gesundheitswesen, Industrie-Automatisierung, Mobilität sowie den dazugehörigen Komponenten Services, Software und Finanzierung. Seit 2007 rückt die Aufgabe und das Leitmotto 'Die Digitalisierung gestalten' immer stärker in den Mittelpunkt des Unternehmensengagements. Die digitale Stadt wird dabei nicht nur als smart sondern als dringende Notwendigkeit begriffen, u.a. um der CO2-Neutralität und damit wichtigen Klimaschutzzielen näher zu kommen.